Warst Du’s nicht, der mir Trost erzeigte

Und Lieb und Hoffnung zugehaucht?

Wer bist Du? Engel, der mich hütet?

Versucher, der Verderben brütet?

Mach mich von meinem Zweifel frei.

Vielleicht ist gar nichts dran an allem,

Ist’s nur naive Schwärmerei,

Und anders ist das Los gefallen?

Alexander Sergejewitsch Puschkin

aus "Onegin"

Die Ludwig Chamber Players haben sich für ihr neues Programm mit dem SWR Fernseh-Moderator Martin Seidler zusammengetan. „Russischer Abend“- das sind Texte und Musikstücke der großen russischen Dichter und Komponisten. Lassen Sie sich entführen in die Welt des Alexander Puschkin, lassen Sie sich verzaubern von Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ und verschrecken von der bösen Hexe Baba Yaga. Wort und Musik spannen einen Bogen durch die Kultur Russlands des 19. Jahrhunderts.

Poesi und Prosa von

Texte aus Alexander Sergejewitsch Puschkin „Onegin“ u.a.

Musik von

Michael Glinka,
Pjotr Iljitsch Tschaikowski,
Modest Mussorgsky,
Alexander Borodin,
Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow

Inpetpreten

Martin Seidler, Sprecher
Ludwig Chamber Players

Martin Seidler gehört zu den bekanntesten Gesichtern des SWR Fernsehens. Als Gastgeber bei „Kaffee oder Tee?“ und als Moderator der Landesschau Rheinland-Pfalz steht er schon seit Jahren vor der Kamera. Seine Leidenschaft gehört der Poesie und der Musik. So hat er auch schon den Gedichtband „Die 13 Monate“ von Erich Kästner mit dem Pianisten Peter Grabinger vertont und bei seiner aktuellen CD „Das Jahr ist ein Gedicht“ leiht er seine Stimme vielen großen deutschen Dichtern und setzt deren Gedichte über die Jahreszeiten mit dem Gitarristen Volker Höh musikalisch in Szene!