Die STUTTGART WINDS

Die Heimat der STUTTGART WINDS ist das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Seit 1998 sind die Holz- und Blechbläser dieses international renommierten Klangkörpers in diesem Bläserensemble vereint. Zahlreiche Aufnahmen dokumentieren ein breites Repertoire, in dessen Zentrum die Bläserkammermusik Wolfgang Amadeus Mozarts steht. Glänzende Rezessionen erhielt die aktuelle Einspielung der Serenade KV 361, die beim audiophilen TACET Label erschienen ist.   Langjährige Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Sir Roger Norrington, hat die STUTTGART WINDS zu einem „modernen“ Ensemble, mit großer Erfahrung in historischer Aufführungspraxis heranreifen lassen. Stilistische Vielfalt und überragende technische Fähigkeiten machen das Ensemble außerdem zu einem idealen Interpreten der Bläsermusiken von Leoš Janáček, Richard Strauß, Igor Strawinsky oder Edgar Varése.

Das Repertoire der STUTTGART WINDS umfasst Kompositionen aus allen Epochen. Neben Originalkompositionen von Haydn, Mozart und Beethoven, existieren zahlreiche Bearbeitungen, die die bunte Palette der klassischen Bläserkammermusik abdecken. Herausragende Kompositionen des 20. Jahrhunderts, sind z.B. das Divertimento von Gideon Klein oder die Suite „Mladi“ (Jugend) von Leoš Janáček.

Mitglieder

Tatjana Ruhland, Flöte
Gaby Pas van Riet, Flöte
Christina Singer, Flöte und Piccolo
Anne Angerer, Oboe
Annette Schütz, Oboe und Englischhorn
Michael Rosenberg, Englischhorn
Dirk Altmann, Klarinette
Sebastian Manz, Klarinette
Karl Theo Adler, Klarinette
Rudolf König Klarinette und Bassetthorn
Kurt Berger, Klarinette und Bassklarinette
Hanno Dönneweg, Fagott
Libor Sima, Fagott
Eduardo Calzada Fagott
Georg ter Voert, Fagott und Kontrafagott
Wolfgang Wipfler, Horn
Josef Weissteiner
Thomas Flender, Horn
Ryutaro Hei, Kontrabass
Felix von Tippelskirch, Kontrabass