FrAlHöTi

?

Anne-Maria Hölscher, Akkordeon

Dirk Altmann, Klarinetten/Tarogato/Saxofon

Lukas Friederich, Geige

Felix von Tippelskirch, Kontrabass

Im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Ensembles steht das Akkordeon. Ein Instrument, das erst in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts seinen heutigen Entwicklungsstand erreicht hat. Eine große Verbreitung erfuhr das Akkordeon zuerst in der Volksmusik , heute wird es zunehmend von zeitgenössischen Komponisten entdeckt. Durch seine kompakte Bauweise, seinen großen Tonumfang und vielseitigen klanglichen Möglichkeiten ist es zum “Schweizer Messer” der Instrumentalmusik avanciert. Sein farbenreicher Klangraum wird durch Violine, Klarinette und Kontrabass erweitert, so dass in kleinster Besetzung ein orchestrales Spektrum erfahrbar wird. FRALHÖTI lässt sich davon inspirieren und vereint in seinen Programmen Kompositionen von Rameau bis Holliger, also vom Barock bis zu aktuellen Kompositionen. Mit Hilfe großer Komponisten wie Schubert, Brahms, Bartok oder Debussy begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise voller Überraschungen und Entdeckungen.

Anne-Maria Hölscher ist mehrfache nationale und internationale Preisträgerin, ehemalige Stipendiatin der Kulturstiftung der Deutschen Bank und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Als Kammermusikerin und Solistin ist sie international tätig und häufig Gast renommierter Festivals. Dirk Altmann, Lukas Friederich und Felix von Tippelskirch sind Mitglieder des RSO-Stuttgart. Darüber hinaus musizieren sie in zahlreichen Kammermusikformationen; unter anderem, dem newears.ensemble, welches zahlreiche Ur- und Erstaufführungen renommierter Komponisten wie Peter Eötvös, Heinz Holliger, George Crumb oder György Kurtág ermöglichte.

Programmvorschlag

Franz Schubert